Sperrfrist nach Pensionskasseneinkäufen

Nach einem Pensionskasseneinkauf darf in den nächsten drei Jahren kein Kapitalbezug aus der Pensionskasse getätigt werden, damit vom Steuervorteil bei der Einzahlung profitiert werden kann.

Das Auszahlungsverbot gilt für viele Formen der Barauszahlung wie zum Beispiel dem Vorbezug für Wohneigentum oder für die Kapitalauszahlung anstelle einer Altersrente. Wurden Vorbezüge für Wohneigentumsförderung getätigt, so dürfen freiwillige Einkäufe erst vorgenommen werden, wenn diese zurückbezahlt wurden.

Mit Pensionskasseneinkäufen verbessern Sie die Altersleistungen und unter Umständen auch die Risikoleistungen bei Tod oder Invalidität. Im Pensionskassenreglement sind diese Details zu finden.

Kontaktieren Sie Ihren Kundenberater für weitere Informationen. In allen Fragen zu Ihrer Pensionsplanung beraten wir Sie gerne.